Tigers setzen Siegestour fort

Wrestling Tigers Rhein-Nahe setzen ihre Siegestour fort!

Die Wrestling Tigers Rhein-Nahe ließen auch im vierten Kampf der Saison nichts anbrennen und besiegten den AV 03 Speyer mit 36:0. Dennoch zollten die Tigers den Domstädtern aus Speyer großen Respekt, da diese nicht den Kopf in den Sand steckten und auf der Matte ihr Bestes gaben. „Dies sieht man leider nicht bei allen Mannschaften so“ berichtete Geschäftsführer Eich und sah doch den ein oder anderen schönen Kampf.

Zum Kampfverlauf:
Ahmed Alfaraj – der Punktegarant der Tigers – zeigte den Zuschauern bis 57 kg Freistil Ringen vom Feinsten und als er mit seinem Gegner sogar einen Supples mit Salto rückwärts machte, ging ein lautes Raunen der Zuschauer durch die Halle. Ahmed besiegte seinen Gegner Ali Reza Amini nach nur 52 Sekunden durch technische Überlegenheit (Tigers 4 : 0 Speyer). Bis 130 kg Freistil wurde Carsten Weber kampfloser Sieger da der Gast keinen Ringer in dieser Gewichtsklasse aufbringen konnte (Tigers 8 : 0 Speyer). Abdulla Alfaraj (bis 61 kg) kämpfte gegen einen Gegner, der schon an der Waage verloren hatte, da er zwei Gewichtsklassen zu schwer war. Dennoch wollte Abdulla auf einen Freundschaftskampf nicht verzichten und machte seine Sache gegen den über 10 kg schwereren Gegner Nikola Pavlov sehr gut und gewann ungefährdet und mit großem Applaus der Zuschauer mit 7:2 nach Punkten. Dennoch bekam Abdulla die vollen vier Mannschaftspunkte zugesprochen, da wie bereits erwähnt der Gegner zu schwer war (Tigers 12 : 0 Speyer). Im Gewichtslimit bis 98 Kg Griechisch-Römischer Stil wurde Arne Kornrumpf kampfloser Sieger da die Gäste auch hier keinen Ringer stellen konnten (Tigers 16 : 0 Speyer). Im letzten Kampf vor der Pause bis 66 kg Freistil stand abermals Huysein Bekir für die Tigers auf der Matte. Sein Gegner Krystian Bahchevanov war bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen in der Saison. Doch gerade dies ließ Huysein wieder zu Hochform auflaufen und zeigte seinem Gegner, dass er der Chef auf der Matte ist und gewann nach knapp dreieinhalb Minuten durch technische Überlegenheit (Tigers 20 : 0 Speyer).
Nach der Pause  ging es mit der Gewichtsklasse bis 86 kg Freistil weiter. Pantelei Taran machte dort weiter, wo sein Mannschaftskamerad vor der Pause aufhörte und gewann ebenfalls nach knapp drei Minuten durch technische Überlegenheit (Tigers 24 : 0 Speyer). Jason Partenheimer zeigte in der Klasse bis 71 kg gr.-röm., wie bereits letzte Woche, eine ansteigende Formkurve und konnte den stark eingeschätzten Max Bosch vom AV 03 Speyer mit 17:2 Punkten besiegen. Damit schraubte er das Mannschaftsergebnis erneut in die Höhe (Tigers 28 : 0 Speyer). Vaslie Tsaran wurde bis 80 kg gr.-röm. kampfloser Sieger, sodass es hier schon 32 : 0 gegen die Gäste aus  Speyer stand. Im letzten Kampf des Abends bis 75 kg Freistil bekamen die Zuschauer dann nochmal einen echten Leckerbissen zu sehen. Für die Tigers stand Vladislav Ivanov dem Vize Veteranen Weltmeister Urij Makarov gegenüber. Die Trainer Helbing und Maier mussten dem Jungen Ivanov ihre ganze Erfahrung in die taktische Marschrichtung einhämmern. Ivanov hielt sich exakt an die Taktik seiner erfahrenen Trainer und konnte so den Kampf äußerst knapp mit 2:1 nach Punkten für sich entscheiden. Endstand  im Mannschaftskampf, Tigers 36 : 0 Speyer.

Am kommenden Samstag fahren die Wrestling Tigers Rhein-Nahe zur Kampfgemeinschaft Pirmasens-Fehrbach und wollen ihren Siegeszug weiter fortführen und ihre Tabellenspitze weiter verteidigen.

2019-10-04T09:44:10+02:00
Anrufen
Navigation